Weblogs

Dies und das

  • Posted on: 10 February 2011
  • By: Cori

Heute ist ein ganz normaler Donnerstag, Aaron ist grad eingeschlafen (hoffe ich) und ich finds grad total doof das Wohnungen so teuer sein müssen... Hmpf... ich find das auch doof, das man soooo viel an so einem Makler bezahlen muss: es gibt kaum Wohnungen ohne Maklerprovision. Wozu verdient man auch das Geld??? find ich echt gemein, dass die Makler so viel bekommen, wo man doch grad bei einem Umzug das Geld braucht. Hoffentlich gibts bald noch gescheite Wohungen ohne Makler.. Ende März müssen wir alles verpackt haben, eine Wohnung ausgewählt haben und den Umzug regeln. Das geht alles so schnell.

Familienfoto

Letztens haben wir ein lustiges Familienfoto gemacht.. :) das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Aaron muss übrigens die Sache mit dem gucken und lächeln aber noch lernen!

ein Tag wie jeder andre?

  • Posted on: 3 February 2011
  • By: Cori
Bild: 

Alle 3 sind wir von der Nasen-Hals-Seuche erwischt worden, und müssen diese jetzt hinter uns bringen. Aarons Hüftuntersuchung hat gestern gute Ergebnisse gebracht sowie auch eine schöne funkelnagelneue Hüftbeugeschiene der Größe 2,

 

da Größe 1 viel zu klein geworden ist. Dennoch ist der Kleine gut gelaunt, und hab euch mal ein süsses Grinse-Foto anbeigehängt.
(süss ne? man könnt direkt Ähnlichkeiten zum Papa entdecken!)

In zwei Monaten werden wir wohl umziehen, weil Daniel einen neuen Job bekommen hat. Aber erst mal Wohnung suchen und alles durchstehen was damit zusammenhängt (einpacken ummelden auspacken..).

Schade nur geliebte Menschen und Gemeinde hierlassen zu müssen. Aber wenn Gott einen sendet dann wird er es nur segnen. Wir sind gespannt auf Gottes Weg mit uns, und welche Dinge er für uns dort bereithält!

...with God in the dark...

  • Posted on: 31 January 2011
  • By: derDaniel

«I would rather walk with God in the dark than go alone in the light.»
Vielleicht wird es langsam mal Zeit nicht nur vom Vertrauen zu reden, sondern auch mal selbst ins Dunkle zu springen. Nicht nur davon zu predigen, Gott sein Leben zu geben, sondern dies auch wirklich mal zu tun und zu sagen: «... ! Und jetzt mach du weiter: »
Nicht weil man nicht mehr weiter weis, oder Probleme hat, die man selbst nicht lösen kann, sondern weil es mir gut geht und weil man gesund ist und weil man Energie hat, damit Gott die Ehre zu geben. Wir haben zum Jahreswechsel etwas von 100% iger Hingabe gepredigt und davon, rauszugehen und sich und seine Zeit bewusst für Gott zu geben. Sich umzuschauen, wo wir wirklich gebraucht werden, ob wir Gottes Stimme hören und ob er uns deutlich macht, wie wir nun Früchte bringen können.
die Logik dahinter:

  1. Wir glauben, das Gott uns geschaffen hat
  2. das unser Sinn, den der Schöpfer uns gibt, nur folgender ist: Ihm zur Ehre und zum Lobpreis zu leben
  3. Gott schenkt uns für den Glauben an ihn Ewiges Leben
  4. Wir leben nun nicht mehr für uns, sonder unter Gottes Regie auf der Erde. (wir sind seine Kinder)
  5. Gott gibt uns Talente/Aufgaben/Aufträge [Matth 25, 14-30]
  6. -> wir verwalten diese indem wir Gottes Reden in unserem Leben umsetzen
  7. -> und werden damit mit «Früchen  des heiligen Geistes» und «Schätzen im Himmel» belohnt
     

Manchmal m uss man sich selbst noch mal auf die Spur bringen. Gerade Punkt 6 erfordert es bei mir oft, bewußt Gottes Weg zu gehen, auch wenn ich grad nicht gehen mag. Nun wir haben uns für 2011 bewusst vorgenommen, auf Gottes Reden zu hören. Das Gott di rekt schon in der KW1 sehr deutlich mit uns gesprochen hat und seitdem viele TürenGeöffnet hat, hat uns echt überrascht. Aber wie das bei solchen Sachen auch damals schon war, hat Gott uns wirklich nie allein gelassen und uns immer unterstützt und unsere Sorgen quasi aufgefangen.
Und jetzt steht die Türe auf, die ins Dunkle führt. Etwas Angst ist da, aber warum sollte ich allein im Licht sitzen bleiben, wenn ich mit Gott in die Dunkelheit gehen kann.
Wenn Gott mein Ziel und mein Gewinn ist ... sollte ich dann nicht auf Gottes Stimme hören?
Was wäre ich für ein Christ, wenn mich "Gottes Reden" nicht interessiert.
derDaniel
PS:

(19) Sammelt keine Reichtümer hier auf der Erde an, wo Motten oder Rost sie zerfressen oder Diebe einbrechen und sie stehlen können.
(20) Sammelt eure Reichtümer im Himmel, wo sie weder von Motten noch von Rost zerfressen werden und vor Dieben sicher sind.
(21) Denn wo dein Reichtum ist, da ist auch dein Herz.
(22) Dein Auge ist das Fenster deines Körpers. Ein klares Auge lässt das Licht bis in deine Seele dringen.
(23) Ein schlechtes Auge dagegen sperrt das Licht aus und stürzt dich in Dunkelheit. Wenn schon das, was du für Licht hältst, in dir Dunkelheit ist, wie dunkel wird dann erst die Dunkelheit sein!
(24) Niemand kann zwei Herren dienen. Immer wird er den einen hassen und den anderen lieben oder dem einen treu ergeben sein und den anderen verabscheuen. Ihr könnt nicht gleichzeitig Gott und dem Geld dienen.
[Matth. 6, 19-24 NLB]

jetzt erst recht....

  • Posted on: 18 October 2010
  • By: Cori

So, übermorgen ist Daniels Geburtstag, und die Klinik möchte da auch gerne die Geburt einleiten.. dann darf unser Sohn mit seinem Papa Geburtstag feiern, ist bestimmt auch nett ;) passt ausserdem so gut zu unserem Hochzeitsdatum (20.07.2007 - 20.10.2010) vorher wird er nicht rausgelassen, hehe.... wenn man schon drüber geht, dann kann man wenigstens sich auf so ein tolles Datum freuen.

Mal sehen, wie sich das hier so alles ergibt.

Rumlaufen wird immer schwieriger, Bauch drückt ziemlich. Aber das Ende ist absehbar. Hauptsache allen geht es gut. Morgen nochmal Boxtrainig beim Herztöne schreiben.

wie Advent und Weihnachten.... naja, nicht ganz..

  • Posted on: 15 October 2010
  • By: Cori

Hallöööchen,
hier mal wieder das neueste... war heute beim Frauenarzt, und alles schön unauffällig und "normal". Wenn unser Sohn sich nicht von selbst auf dem Weg macht, wird es so ablaufen, dass wir am Sonntag ins Krankenhaus zum CTG-Schreiben müssen, Dienstag wieder zum FA dackeln dürfen (zum CTG-schreiben selbstverständlich) und das wir uns dort unsere Einweisung zur Einleitung der Geburt abholen können. (wird dann warscheinlich Mittwoch werden) also: wenn er faul bleibt, dann muss er es in Kauf nehmen mit dem Papa Geburtstag zu feiern... (ist bestimmt auch irgendwie nett...)
Wir sind gespannt und schaun mal was sich so tut.
 

das Leben geht weiter...

  • Posted on: 14 October 2010
  • By: Cori

der Kleine scheint sich recht wohl zu fühlen im Bauch... oder ist er einfach nur schüchtern? Hmm.. man weiss es nicht.. ich als Mutter tippe auf zweiteres. Vielleicht hat er Angst vor den Dingen die da kommen werden ;) Trotz alledem geht es weiter: Die Gemeinde will und muss geputzt werden, genau wie die Wohnung, Daniels Arbeitgeber freut sich auch, wenn Daniel arbeiten kommt, Geburtstagseinladungen flattern ins Haus, und wir wissen einfach nicht was wir am 20.10 tun sollen... Daniel hat Geburtstag, aber.. wer weiss ob wir Zeit und Kraft haben werden zu feiern? *hmpf* Wenn sich bis dahin nix tut, kann es ja auch durchaus sein, dass wir im KH sind. Ach, ist das spannend und aufregend. Da geh ich lieber wieder Gemeinde putzen :) da weiss ich wenigstens was ich habe und wie lange das so dauert ;) . Bis bald

wirklich noch 2 Tage??

  • Posted on: 8 October 2010
  • By: Cori

oh, mann ist das aufregend.
Gestern waren wir das letzte Mal beim Geburtsvorbereitungskurs, und es war interessant :) Daniel hat gelernt wie man wickelt, und wie man sich das Kind mit einem 4m langen Tuch vor den Bauch binden kann. :) mal sehen ob wir Daniel in Zukunft öfter so sehen werden.
hihi
Morgen gehen wir mit einigen aus dem Kurs in den Zoo... laufen und schnaufen soll ja angeblich Wehenfördernd sein, und da wir beide irgendwie keine Lust mehr haben zu warten freuen wir uns ein paar mehr Leute mehr kennenzulernen. Die sind alle superlieb. Morgen wird dann hier noch für den Frühstücksgottesdienst gedeckt, und tja... die Spannung steigt!
Lieben Gruß :) *wink*

Bald, bald, ist es soweit.. lalalala...

  • Posted on: 6 October 2010
  • By: Cori

*räusper*

schon ewig nichts mehr geschrieben... es ist so viel passiert: 3 Hochzeiten, 1 Todesfall (wirklich ;) );  unser Kind und Bauch ist größer und größer geworden, und auf einmal sind wir schon in der 39. Schwangerschaftswoche. Sonntag soll es warscheinlich kommen. Das wär schön. Der große Bauch nervt schon etwas, und die Müdigkeit ist auch nicht grade förderlich für alles was man noch so tun und schaffen will.

Aber wir haben schon alles bereit: MaxiCosi im Auto, Kinderwagen auf dem Hausinternen-Kinderwagen-Parkplatz (nimmt zum Glück nicht so viel Platz weg) Wiege im Schlafzimmer ->>

und ganz viel Klamotten und Windeln... wie das halt so sein soll.. (wollen  ja ganz brave Eltern sein...)

Gestern haben wir einen lustigen Gipsabdruck gemacht (da wir so ein Set zum Geburtstag bekommen haben - wär schade gewesen dieses Erlebnis nicht mal auszukosten ;) )
                    

<<--und haben noch Endstadium-Bilder geschossen.

Mal sehen wie es weitergeht :)

Heute hat sich unsere Firmentopfblume lang gemacht....

  • Posted on: 15 July 2010
  • By: derDaniel

... und zwar genau auf den Roller-Parkplatz. Gut das ich da noch nicht stand als es zu Boden ging. Da wäre der Roller aber platt gewesen.

Vielleicht können wir das Ding gleich mit n paar Mann wieder aufstellen, oder wir leihen uns nen Kran von nebenan, die haben schon recht feine Sachen da bei Marcus.

Seiten